Foto, Antlitz u n d Findehilfe zusammen

Kreuz-Pluszeichen-Dazu-Gekommen-Mehr-Wert-Summe-varia3Hier dreht sich vieles um das und, also das Plus, zum Beispiel diese Materie mit diesem Gotteswesen, dieser hohe Gottesbeistand und die Kirche, die Kirche und Jesus. Das alltägliche, etwas verödende Leben und eine Kraftzufuhr; das Gotteswesen des Universums und unsere Erde, die man ja als Staubkörnchen in den zahllosen Galaxien wertet; das entwurzelte Leben und ein übernatürlicher sichtbarer, stiller Kommunikator, der schweigend über Grenzen und ein Mehr des Wissens unterrichtet.

Die Geschichte ist hier also:
Dieses Antlitz ist auf jeder Abfotografierung zu sehen, auf jeder Kopie dieses Luftaufnahme-Plakates „Hamburg, Stadt mit Kirche“. Das Übernatürliche spielt hier mit hinein. Es ist nicht nur eine Behauptung, sie kann erforscht, geprüft, empirisch optisch gesehen werden. In den Grundzügen ist sie schon berichtet, wird immer wieder gekürzt gebracht.

Das „von oben“ hindurchschimmernde Angesicht ist jedoch nur schwach zu sehen. Doch von Anfang an, von den ersten Tagen des Fundes und der Entdeckung an, war mir klar, dass andere dieses stille Antlitz auch sehen können; wenn sie nur wollten. Viele würden dieses Sichtbarsein jedoch für eine private Sinnestäuschung halten, oder für einen esoterischen Quatsch. Mittlerweile wurde es mehrfach, sogar vielfach bestätigt und auch-gesehen. Manche sehen es locker vom Hocker. Dieses Antlitz ist ziemlich leicht zu finden, doch es ist etwas aufwendig, das ganze zu verstehen. Sagen die Leute: Was soll´s? Was nützt es? Was bringt´s schon…

Die Findehilfe Skizze betonen und verstärken 
diese Gesichtszüge auf weiteren Kopien
Weil es nur „schwach“ und „dezent“ zu sehen ist, hatte ich die Idee mit der Findehilfe Skizze. Dabei hatte ich auf beliebigen Kopien, da es ja auf allen zu sehen ist, dieses Angesicht herausgezeichnet. Diese Skizze, Skizzen, kann man neben das Foto der Erscheinung, Durchscheinung, stellen, und das schwach-sichtbare Antlitz besser und schneller heraus-sehen.

Nun ist es mir mit dem kleinen Programm paint.net gelungen, diese Skizze – an sich ein unabhängiges Blatt mit der Zeichnung – auf die Fotos zu bringen. Photoshop, oder wie diese Programme heißen, verwende ich nicht, obwohl sie ja zur Website-Gestaltung taugen. Dies ist mir einfach zu teuer, und an billigen oder teuren künstlich-künstlerischen Effekten, wie es sie nun zahllos gibt, habe ich kein Interesse. 

Diese Antlitz-Sichtoffenbarung ist ungekünstelt; da ist nichts gemalt, wie es sich im katholischen Bereich häufig findet, wenn von wunderbaren Wirkungen berichtet wird. Seine „Basis“ ist eine Luftaufnahme einer Stadt, die mit Gestalt, Figur, Gesicht, nichts zu tun hat.

Die Fotos, diese Abfotografierungen, mache ich mit der Spiegelreflexkamera, bisher durch automatische Einstellungen: Ich schaue, diese Luftaufnahme-Kopie in eine schöne und guten Stellung zum Sonnenlicht zu bringen, und drücke auf den Auslöser. Das Foto nacharbeiten, oder irgendwas, tue ich nicht.

Doch von dem Layout der Blogseiten ist es vorteilhaft, wenn Skizze und Foto mit Antlitz, nebeneinander stehen. Und wenn nicht extra nach unten gescrollt werden muss.

Nun will ich einige dieser Fotos hier vorstellen,
auf denen die Skizze mit darauf zu sehen ist.

Foto von 2001, die Findehilfe mit dem kleinen Programm paint.net daneben gesetzt.

Foto von 2001, die Findehilfe mit dem kleinen Programm paint.net daneben gesetzt. Auf der Zeichnung = Skizze sind die Augenbrauenbögen, die Mandelformen der Augen, die Pupillen und die Lippen, betont, verstärkt, deutlich gemacht.

2.

Foto 0021, von 2012, Ausschnitt. Die Findehilfe Skizze ist - zum besseren Auffinden - daneben gesetzt.

Foto 0021, von 2012, Ausschnitt. Die Findehilfe Skizze ist – zum besseren Auffinden – daneben gesetzt.

3.

Foto 0800 von 2012, ebenso mit daneben gestellter Antlitz-Skizze.

Foto 0800 von 2012, ebenso mit daneben gestellter Antlitz-Skizze. Die Betrachter können von der Skizze zum Foto-Medium schauen: Die Augen sind hier lokalisiert, der Mund, die Lippen, da, wenn man alles zusammen schaut, ersehen die Betrachter dieses Antlitz. Beides zusammen, die Augen, die Lippen, eine Nase sieht man nicht an dem Antlitz; da wo die Nase wäre, steht die Kirche. Zweifellos: das Antlitz wirkt w i e  transparentartig, in einer bestimmten Weise fast w i e  durchsichtig, w i e luftartig . . .

4.

Foto 0814, von 2012. Die zwei Arten von Skizzen daneben gestellt, neben das von sich aus hindurchscheinende Antlitz der Epiphanie.

Foto 0814, von 2012. Die zwei Arten von Skizzen daneben gestellt, neben das von sich aus hindurchscheinende Antlitz der Epiphanie.

5.

Foto 1966, von 2013.

Foto 1966, von 2013.

Fortsetzung folgt

2 Gedanken zu „Foto, Antlitz u n d Findehilfe zusammen

  1. Pingback: Grüß Gott, und guten Tag, noch mal und wieder, | Sichtoffenbarung, was und wie ist das? Ein schweigendes Antlitz – eine eigenartige Offenbarung; sie ist rund um die Uhr gegeben, beständig sichtbar, seit Jahren: Viele können es sehen.*

  2. Pingback: Haben Menschen mit Erkrankungen die grössere Interessefähigkeit? Hier gehe ich mit Informationen auf Patienten mit Selbsthilfe zu. | Sichtoffenbarung, was und wie ist das? Ein schweigendes Antlitz – eine eigenartige Offenbarung; sie ist rund um di

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s