Eine Kurzmail an den stell- vertretenden Chefredakteur der Zeitung Südkurier, und Blicke auf die Zukunft

blocksicon-3-teilig-hoehere-ebeneim Betreff:  Kampe, Überlingen, Tranche 1 für Sie, Herr Hilser (Redakteur), eine Engel-, HolySpirit- oder Gottesdurchscheinung, und viele können sie sehen.

Andreas J. Kampe, Überlingen am Bodensee
>sichtoffenbarung, antlitz   >auch diese Fotos bei G**** Bildern/Images
(mit einem künstlichen Bild hat diese Engel- oder Gottes- oder Jesus-Durchscheinung an sich nichts zu tun; es ist nichts künstlich Eingemaltes daran. Lediglich eine Fotografie, eine Luftaufnahme von Hamburg, und dieses überlebendig wirkende Antlitz weilt genau um die mit-abfotografierte Kirche herum, ist auf dem Foto, und auf allen Abfotografierungen zu sehen)

memo08Diese seit Jahren rund um die Uhr sichtbare Durchscheinung hat Bezüge zu einer MarienErscheinung, und könnte für Überlingen/am Bodensee in vieler Hinsicht einen Nutzen und Segen bringen. Sie ist (durch ihre Prüfbarkeit) besser dran als Lourdes und Fatima, hängt ein wenig mit der EKD zusammen, ist jedoch dogmatisch freier und nicht so verkettet wie bei den kath. Erscheinungsorten. Ein schweigendes, stilles Antlitz, wie von einer neuen Weise einer göttlichen, theologischen ´Meta-Physik`.  Hier, wenn´s recht ist, eine Info-Tranche 1, ich hoffe, es macht Sie etwas neugierig.

Hallo, Herr Hilser,

gestern Abend erlebte ich Ihre Kandidaten-Präsentation in der evang. Kirche, hervorragend, da komme ich mir politisch sehr verschlafen vor. Ich saß vorn – von Ihnen aus – rechts, mit der getönten Brille. Diese Sichtoffenbarung ist durchgehend seit Jahrzehnten sichtbar, und wurde nun von etwa 40, 50 Leuten bestätigt, d.h. Auch-Gesehen.

Das stille Antlitz, dieser Gottesbeistand, manipuliert nicht, da es (oder er)  jedoch „öffentlich“ sichtbar ist, sind weitergehende Heilungswirkungen (auch das Wort
„Wunder“- Heilungen, so ungern ich es gebrauche) nicht auszuschließen.


Ich nenne es öfters so:
In meinem Umfeld ist eine besondere HolySpirit-, Engel- oder Gottesdurchscheinung, die von vielen gesehen und erfahren werden kann; ich könnte sie an jedem Tag vor 200, 300 Interessierten im Foyer vorführen. Da sind, ich muss es zugeben, Multiplikatoren oder Verstärker-Persönlichkeiten stets interessant, zumal die Blogs durch Stichworte wie: Engel, Gott, HolySpirit, Kirche, Erscheinung oder Durchscheinung, von den Youngstern – die mit Recht vorsichtig sind – kaum positiv bedacht werden. Deshalb habe ich den Zeitungs-Mitarbeiter und Fotografen Herrn ……………….., den ich seit Jahren kenne, auch mal angesprochen.

Nun las ich auch, im Zusammenhang mit Ihnen, den journalistischen Ausdruck Scoop, eine exklusive Meldung, die ein Medium früher als andere Medien verbreitet.


Diese Engel-, HolySpirit- oder Gottesdurchscheinung kann auch fotografiert werden; es ist jedoch nur ein schweigendes Antlitz zu sehen, doch viele, 50, 300, 500 und mehr Personen können sie erkennen und sehen. (Träume wiesen darauf hin, dass sie auch per Television übertragen werden würde, das Interesse würde vorher wachsen, dann kämen auch Ü-Wagen…)

Es fängt so an:
sie kann vorgeführt, vorgestellt, untersucht und geprüft und auch fotografiert werden. Auch andere können sie fotografieren, und sehen dann das stille Antlitz auf ihren Fotos auch…

Es ist insgesamt eine längere Geschichte. Doch nun habe ich diese Fotografien – auf all denen ist das hindurchschimmernde Angesicht zu sehen – stark vergrößern lassen (60x60cm, 70x70xm, 70x100cm, und größere folgen). Dieses stille Antlitz ist auf ihnen (für andere, neu Hinschauende) viel besser zu sehen, und nun will ich diese Fotos auf öffentlichen Plätzen vorführen, in der Gegend des Landungsplatzes hier. Auf allen Fotos und Abfotografierungen ist dieses stille, besonnene, offenbar vorauswissende Antlitz zu sehen – dieser Gotteshelfer, der Gott selbst sein kann.

Vor etwa 2 Jahren nahm ich auch Kontakt auf, mit dem „Prof. Bender“- Nachfolge-Institut IGPP in Freiburg. Erstaunlich und erfreulich fanden sich dann 4, 5 dortige Mitarbeiter, Wissenschaftler, die es auch sahen und erkannten und bestätigten; sie nannte es jedoch neutraler. Das gab mir natürlich Schwung, und mittlerweile mache ich diese Abfotografierungen mit einer besseren Spiegelreflexkamera.

Vor allem die Information im vorletzten Abschnitt hier, dass ich diese öffentlichen Besichtigungen vorbereite, wollte ich mitteilen. Diese Großfotos sind leider sehr teuer (150 bis 200 Euro, und mehr), so dass dieses Vorbereiten im „Hangar“ langwierig ist, da ich noch 3, 4 weitere Großfotos brauche. Vorführen kann ich mit Erlaubnis des Ord.Amtes, oder ich riskiere es mal, mit diesen Fotos (und Beschilderung, um was es sich handelt) mal so an einen Platz zu gehen.

Bedeutsam ist, dass dieses „Antlitz-Phänomen“ von hunderten, von vielen gesehen werden kann, also die „soziale Dimension“. Und dass es möglicherweise Genesungsstützungen bei anderen geben kann, also wie bei anderen „Erscheinungs-Orten“ früher. 

…..

Es tut sich also was im Ländle, und diesen „teaser“ mal für Sie; wird fortgesetzt, sehr geehrter Herr Redakteur Hilser. Bewundernswert, wie Sie das gestern in der Auferstehungs-Kirche managten, ich hoffe auf ein kleines Interesse ihrerseits. Als Vorauswissen, was möglicherweise auf Überlingen Positives zukommt.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s