Grüß Gott, und guten Tag, noch mal und wieder,

brunnen_new1007_free_downloadsdeDas gleiche Antlitz, das gleiche Geheimnis oder Rätsel,
das von vielen mißachtet, ignoriert oder geschnitten wird,
Sei´s drum. Dieser Beitrag ist nicht so gradlinig und ein wenig flach, wie viele andere Beiträge auf Google+, sag ich mal so. 

Dieses stille, schweigende Antlitz schimmert auf einem Foto hindurch, auf einer Luftaufnahme, auf einer ´ollen` Luftaufnahme, die auf einem ´ollen` Plakat gedruckt wurde. Als ich dieses Plakat und die anderen fand, waren diese noch ziemlich jung, vielleicht ein paar Jahre alt. Doch dieses Angesicht, Antlitz, das bei dieser mit abfotografierten Kirche mit herausschaut, ist sozusagen ewig jung, es scheint weder alt noch jung zu sein: Und viele können in der Lage sein, es zu sehen, in einigen Minuten – und später – in Sekunden herauszufinden und zu sehen.

sunglasses_3-by-topfer-sxchuDa dies so ist, die Verbindung dieses Antlitzes mit der Luftaufnahme, mit der „unten“ abfotografierten Kirche, nenne ich dies auch so: Eine sichtbare und fotografierbare Engel-, HolySpirit- oder Gottesdurchscheinung, vielleicht ist es auch nur ein Schutzheiliger. Das Besondere: Viele können dieses Antlitz sehen, oder „sehen lernen“, und selbst abfotografieren.

orange016_reduz20Dies, dass viele dieses offenbare Antlitz finden und sehen können, ist mein Grund, darüber zu schreiben. Auch diese Fotos, auf denen es zu sehen ist, lassen sich im Internet einbringen: Dieses hohe Gotteswesen ist sozusagen online sichtbar, aber auch hier in der Landschaft, in der Gegend, am Ort. Es weilt auf einem Foto, auf dem eine Kirche mit abfotografiert ist, auf einer Luftaufnahme von Hamburg. Es ist auf allen Kopien dieses einen gleichsam erwählten Fotos zu sehen, und indem diese Kopien und Vergrößerungen verteilt werden können, ist dieses Botenantlitz vielörtlich zu sehen.

orange016_reduz20Dieses Antlitz des Gotteshelfers ist eigentlich nur a u f  diesem Foto zu sehen, und auf all den Kopien, scheint jedoch nicht daran gekettet. Es kann unter Umständen sein, dass es oder dieses hohe gütige Wesen auch einmal in anderen Umständen kurz ersichtlich ist. Dabei ist eigentlich immer nur dieses Antlitz zu sehen. Auf diesen Fotos – wobei es nur 1 Ur-Foto ist mit all den Kopien und Vergrößerungen – ist es rund um die Uhr aufzufinden. Das scheint komplett widersinnig und sogar blödsinnig, die Behauptung, doch dieses Antlitz über der Sichtschwelle ist tatsächlich zu sehen; und dies mit den optischen Augen, und für viele Betrachter.

bull15_15Ja, ich bin immer noch da, das stille durchschimmernde Antlitz ist immer noch da, und ich hoffe, dass es immer mehr un-oberflächliche Leute gibt, die sich mit einem besonderen Phänomen befassen wollen. Diese Engel- oder HolySpirit- oder Gottes-Durchscheinung läuft nicht weg, und zu dem Suchbegriff  >sichtoffenbarung  können Sie immer wieder zurückkehren. Es ist jedoch nur ein schweigendes Antlitz zu sehen, zu finden und zu sehen. Fachlich wird so etwas wohl eine Epiphanie genannt, oder eine Präsenzerscheinung.

Es hat sich einiges getan, in den letzten Jahren. Ich bin sowieso bescheidener geworden, und dieses Antlitz-Phänomen nenne ich nicht mehr so Gottes-Erscheinung, oder GottesDurchscheinung, oder Engel-Durchscheinung, obwohl ich es für einen solche halte. Ihr Merkmal: viele können sie sehen, erkennen, wiedersehen, prüfen, untersuchen, erforschen, bezweifeln; sie lässt sich vorführen, fotografieren… Und auch andere können dieses Antlitz-Phänomen fotografieren, und es auf ihren Fotos wiederfinden, erkennen und sehen.

Nun soll einmal eine gestraffte Schilderung gegeben werden, in der die Hauptpunkte wiedergegeben werden, und für die Leser auch auffindbar sind.

  • Wie kam der Fund zustande, Geschichte der Entdeckung
  • Nur dezent sichtbar; wie teilverdeckt, die Skizzen Findehilfen helfen es heraussehen
  • Widersinnige, unverständliche Hilfe aus der Gotteswelt. Warum? Weshalb?
  • Wirkungen im persönlichen Bereich? Mögliche positive medizinische Wirkungen?
  • und weitere Punkte und Fragen

Weitere Fragepunkte sind dies:
Erforschung, Prüfung und Kontrolle dieser behaupteten para-theologischen Gegebenheit?
Können sich soziale und individuelle Sympathien entwickeln?
Orte der Vorstellung und Vorführung? Nutzen und Segen für Religion und Allgemeinheit?
und weiteres mehr

in-the-year-2525-Br-300

Vorab einmal das eine oder andere Fotos davon,
wobei dieses stille Antlitz auf allen zu sehen und zu finden ist.
Das hat sich bei den Aufnahmen öfters bestätigt, Leute blieben stehen, fragten nach, und sahen es nach einiger Zeit dann auch, nicht alle, doch erstaunlich waren immer die Momente des Auch-Sehens bei den Hinschauenden; sie konnten es jedoch dann nicht einordnen.

bull02_1Deswegen mein Wunsch, eine Dauer-Foto-Ausstellung oder eine feste Örtlichkeit zu gründen; eine Anlaufstelle, bei der man diese Fotos vorführen und auch vermitteln kann.
Kultur-Energie: Bei einer Örtlichkeit, wie einer städtischen Galerie, könnten die Kosten auch z.B. durch Verkäufe in Plakat-Ausführungen wieder herein kommen.

bull02_1Dem Rang nach schätze ich diese HolySpirit-Durchscheinung etwa ähnlich ein wie eine Marien-Erscheinung. Das scheint in etwa auch ihre Sinn-Richtung zu sein. Sie ist jedoch ohne Unterbrechung gegeben, und ist erforschbar; nachweislich ist daran nichts künstlich betrügerisch eingebracht, nicht erfunden, wie doch manche der vielen aufgeführten, beschriebenen und angeblichen Marien-Erscheinungen.  

Sichtoffenbarung, Antlitz, Luftaufnahme von Hamburg, St. Michaeliskirche

Dies ist das Plakat mit der Luftaufnahme von Hamburg, die abfotografierte Kirche ist erkennbar. Das dezent ersichtliche Antlitz ist immer um dieser herum – auf dem Foto – zu erkennen und zu sehen. Jahre später bemerkte ich, dass es auch auf allen Kopien und Vergrößerungen zu sehen ist; und auf allen solchen Abfotografierungen. Dies nannte und nenne ich wunder-nah oder wunder-verwandt. Ab den Morgenstunden, nach dem Aufwachen, schaue ich genau danach, ob es noch da und noch zu sehen ist, und erfreue mich daran. Weitere Beeinflussungen und Manipulationen finden durch diesen Gotteshelfer nicht statt. Nun wurde dieses Sichtbar-Vorhandensein mehrfach bestätigt; auch, mehr inoffiziell, von einem wissenschaftlichen Institut, dem Freiburger Institut für Grenzwissenschaften der Psychologie IGPP. Dass mehrere Wissenschaftler es ziemlich einfach auch sehen konnten, war für mich überraschend. Foto 2095 von 2013

2.

Sichtoffenbarung, Antlitz, Luftaufnahme von Hamburg, St. Michaeliskirche

Auch hier ist das ruhig hereinschauende Angesicht zu erkennen und zu sehen. Fortsetzung folgt. Foto 1508, von 2013

3.

Sichtoffenbarung, Antlitz, Luftaufnahme von Hamburg, St. Michaeliskirche, Antlitz

Dies ist eine Vergrößerung dieser einen Luftaufnahme. Egal ob vergrößert, oder verkleinert, dieses stille Antlitz ist immer sichtbar um diese Kirche herum zu sehen, und zwar auf diesem Foto, und auf allen Kopien davon…
Foto 1427. Fortsetzung folgt

Baustein-gelb-30pWo genau ist das Antlitz zu finden und zu sehen?
Gibt es da Hilfestellungen? 
Nach zahlreichen Fotos können Sie sich natürlich fragen, wo dieses stille Antlitz zu finden und zu sehen ist? Dafür gibt es eine Hilfe, dafür habe ich eine Hilfe entwickelt; und zwar habe ich mit Blaustiften eine Skizze als Findehilfe gezeichnet, die aufzeigt, wo genau dieses Antlitz zu finden und zu sehen ist. Insgesamt gibt es da 3 wichtige Seiten:

Rein von der Beschreibung her – Wo ist das Antlitz genau zu finden? Beschreibung – habe ich eine solche in einen Foto-Untertext geschrieben, im 1. Foto unterhalb des headers, auf dieser Seite. Eine Skizze als Findehilfe, oder andere Mittel zur besseren Auffindung ist jedoch sehr hilfreich, darauf komme ich in einem der nächsten Beiträge zurück.

Es ist einfach so, dass dieses ungemein stark wirkende Antlitz nur schwach zu sehen ist. Deswegen helfen die gezeichneten Skizzen, indem sie den Augenbereich, und die Lippen, den Mund, verstärken.
Sein Merk- und Wahrheitspunkt ist, wenn man so will, der Platz der Kirche, auf dem Foto. Da ist es wie gleichsam ´fixiert`, oder fest zu sehen, ein beständiger Gast. Wie eine Größe, die still und ruhig ist in einer sich bewegenden Welt! Genau an dem gleichen Ort – auf dem Foto, um diese Kirche herum – lässt es sich immer auffinden.

Was in der Bibel „Treue Gottes“ genannt wird, bringt sich in Erinnerung. Betrachtet man die Bibel im Einzelnen, erkennt man sehr viele menschliche Schreibweisen; so dass viele sie nicht irgendwie absolut nehmen. Doch es finden sich zahlreiche Ausdrücke von Antlitz, Angesicht in ihr wieder, was mich sehr ermutigte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s